Humor als Konfliktlöser

Gelassen und gut gelaunt durch die stressige Weihnachtszeit

Sie kennen das: Weihnachten kommt wie jedes Jahr völlig überraschend und bringt jede Menge Stress, furchtbar viel Hektik und ein ordentliches Konfliktpotential mit sich. – Sei es privat im Alltag oder im Berufsleben.

Das verbleibende Jahr geht auf einmal in ganz kurzer Zeit unheimlich schnell zu Ende, als würde es einem förmlich aus den Händen gerissen. Und jeder hat das Gefühl, alles, aber auch wirklich alles MUSS unbedingt und ganz dringend noch im alten Jahr organisiert und erledigt werden, als ob uns nach Weihnachten die Zeit ausgehen würde…

Die Folge: Der alljährliche Weihnachtsstress und der damit verbundene Zeitdruck sorgen dafür, dass wir alle extrem angespannt sind, dünnhäutig werden und die Nerven oftmals blank liegen. Wo Menschen aufeinander treffen, sind jetzt Konflikte vorprogrammiert und praktisch unvermeidbar. In der Weihnachtszeit lautet die Frage nicht: »Wie vermeide ich am besten Konflikte?«, sondern vielmehr: »Wie gehe ich am besten mit Konflikten um?«

Ein besonders wirkungsvolles Instrument ist in diesem Zusammenhang der Humor. Humor wirkt wie ein Airbag: Er lässt selbst gefährliche Zusammenstöße gut ausgehen. Wenn die Emotionen mal wieder hochkochen, hilft gemeinsames Lachen dabei, Konflikte kreativ zu lösen und Spannung abzubauen. Und ganz wichtig: Mit Humor kann man kritische Dinge direkt und gezielt ansprechen, ohne verletzend zu wirken.

Damit Ihre Humor-Strategie auch aufgeht, sollten Sie aber folgende 3 Punkte unbedingt beachten:

1. Gleiches Humor-Verständnis

Humor kann nur dann bei der Bewältigung von Konflikten helfen, wenn beide Seiten offen dafür sind und in etwa den gleichen Sinn für Humor haben. Versichern Sie sich also am besten vorher darüber, dass Ihr Gegenüber zu Scherzen aufgelegt ist und Ihren Humor auch versteht. Sonst besteht die Gefahr, dass Ihre Humor-Offensive schief geht und Ihre Beziehung vielleicht sogar darunter leidet.

2. Sensibilität und kein Sarkasmus

Gehen Sie sensibel mit Ihrem Gegenüber um und achten Sie darauf, keinen sarkastischen Humor an den Tag zu legen. Sarkasmus wirkt oft hart und verletzend, auch wenn das gar nicht beabsichtigt war.

3. Erst mal über sich selbst lachen

Humor als Konfliktlöser einzusetzen, darf keine Einbahnstraße sein. Deshalb ist es meist besser, damit zu beginnen, über sich selbst zu lachen. Das stellt sicher, dass der Humor für beide Parteien sowohl Witz als auch Entspannung in die Angelegenheit bringt.

Wenn Sie diese 3 Ratschläge beherzigen, kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Probieren Sie es einfach aus. Sie werden sehen: Gerade in stressigen Situationen führt Humor zu einer Entspannung, die einen zusätzlichen Kreativitätsschub zur Lösung von Konflikten freisetzen kann.

Wenden Sie die Humor-Taktik in Ihrem Alltag gezielt an. Dann kommen Sie garantiert entspannt und gut gelaunt duch die Weihnachtszeit. – Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Sie brauchen noch eine gute Geschenk-Idee für Weihnachten?
Dann habe ich hier einen tollen Tipp für Sie!