Von einem Termin zum nächsten hetzen, ständig in Bewegung sein und bloss keine Langeweile aufkommen lassen. – Die eigene Produktivität immer weiter zu steigern, scheint das Credo unserer Zeit zu sein. In der Tat assoziieren die meisten Menschen das Nichtstun mit Faulheit. Und die hat schon mal per se einen negativen Beigeschmack.

Dabei zeigen zahlreiche Studien, dass Unproduktivität sogar produktiv macht! Wir sind nämlich nicht dafür gemacht immer nur Vollgas zu geben und ständig unter Strom zu sein. Wir müssen uns auch mal eine Pause gönnen und Kräfte tanken, damit wir wieder mit neuer Energie und Elan durchstarten können. Oft ist es sogar so, dass uns die besten Einfälle kommen, wenn wir gerade ganz entspannt unseren Gedanken nachhängen oder durch einen Ortswechsel neue Blickwinkel erhalten. Mein Rat an dich lautet deshalb: Nutze die kommenden freien Tage, um mal so richtig abzuschalten und faul zu sein. – Sei gespannt, wie sich das auswirkt!

Frieda Gaul:

»Meine Meinung ist sowieso: Im Leben geht es nicht um die »To-dos«, sondern um die »Ta-daas«!«

 
Wir wünschen dir ein entspanntes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage!

Herzliche Grüsse,
Yvonne & Frieda

Vielleicht interessiert dich auch: