Vielen fällt es schwer, mit ihrem Vorgesetzten darüber zu sprechen, wenn etwas bei der Arbeit nicht gut läuft. Insbesondere dann, wenn der Chef, wie so viele, für sich beansprucht, unfehlbarer als der Papst zu sein.

Wenn du trotzdem deinem Herzen Luft machen willst, solltest du diese 3 Tipps beachten: 1. Vermeide es, den Chef in seinem Büro zu überfallen, sondern mach vorher einen Termin aus. 2. Vermeide es, nur zu kritisieren. Wenn du gleich Lösungsvorschläge machst, erhöht das die Chance, dass der Chef dich ernst nimmt und sich dadurch etwas verändert. 3. Greife deinen Chef auf keinen Fall persönlich an und halte deine Emotionen in Schach. Er sollte nicht das Gefühl bekommen, sich vor dir rechtfertigen zu müssen. – Immerhin steht er hierarchisch über dir.

Wenn du so vorgehst, hast du die allerbesten Chancen, dass deine Kritik auf offene Ohren trifft uns sich tatsächlich etwas zum Besseren verändert. Viel Erfolg!

Frieda Gaul:

»Meine Kollegin Erna sagt immer: Meinungsaustausch ist, wenn man mit seiner Meinung zum Chef geht und mit dessen Meinung zurückkommt!«

 
Wir wünschen dir in dieser Woche viel Erfolg dabei, im Joballtag auch mal Kritik zu äussern!

Herzliche Grüsse,
Yvonne & Frieda

 

Vielleicht interessiert dich auch: