In den meisten Stellenausschreibungen werden Sozialkompetenz und Teamfähigkeit gefordert. Im Job-Alltag werden aber häufig gerade diejenigen, die besonders nett und kooperativ sind, schnell ausgenutzt oder über den Tisch gezogen. Ausserdem gilt: Wer dauernd nett zu anderen ist, vergisst dabei leicht, nett zu sich selbst zu sein. Die Folge: Die eigenen Wünsche bleiben auf der Strecke!

Darum gilt: Eine Mischung aus Nettigkeit und Biss ist zielführender, gesünder und verschafft oft mehr Ansehen, mehr Erfolg und ein zufriedeneres Arbeitsleben. Zeig deinen Kollegen ruhig gelegentlich die Zähne – und zwar nicht nur beim Lächeln!

Frieda Gaul:

»Also ich versuche immer, ein netter Mensch zu sein. Aber manchmal spielt mein Maul da einfach nicht mit…«

 
Wir wünschen dir eine ausgeglichene Woche, in der du auch zu dir selbst nett bist!

Herzliche Grüsse,
Yvonne & Frieda

Vielleicht interessiert dich auch: